Eloy Gonzalo

Madrid. Spanien

Sanierung des Gebäudes zur Verbesserung der Lichtverhältnisse und des Komforts im Inneren von Büro- und Geschäftsräumen, mit dem Ziel, die natürliche Beleuchtung der Nutzer zu verbessern und den Sonnenschutz an der Ostfassade zu integrieren, um Blendungen zu vermeiden. Verbessert die Gesamtenergieeffizienz des Gebäudes und führt somit zu einer Verbesserung des Verbrauchs und des Wohlbefindens seiner Mieter.

Die vorhandenen Dachtraufen oder -überstände aus Beton im aktuellen Gebäude wurden wiederverwendet, mit Verbundplatten verkleidet, am Rand mit unregelmäßiger Geometrie gebogen und in matter Farbe lackiert. Die ausgewählte Farbe ähnelt den dominierenden Farben in der Zone und steht im Einklang mit den benachbarten Gebäuden. 

In Form von "Segeln" wurden vertikal gehärtete Glaslamellen ohne sichtbares Profil angebracht, die für die Beschattung der Fassade in den Bereichen mit der größten Sonneneinstrahlung sorgen.

Als Folge der oben genannten Ziele wird die Neugestaltung der Fassade die Modernisierung des Gebäudes begünstigen, um ein zeitgemäßeres Erscheinungsbild und eine stärkere Integration in der Zone zu erreichen.

Klient

OHL

Architect

Luis Vidal + Architects

Jahr

2015