FIAT Chrysler Automobiles

Frankfurt am Main. Deutschland

Das Automobilunternehmen FCA Fiat Chrysler Automobiles und die Schuldenmanagementgesellschaft Grupo Universum verlegen ihren Hauptsitz in das dynamische Lindley-Quartier, das boomende Viertel der Stadt, in dem die Arbeiter beider Zentralen untergebracht werden. Das FCA Gebäude besitzt die LEED Gold-Kategorie, gemäß des internationalen Zertifikationssystem LEED für nachhaltige Gebäude.

Das Gebäude teilt sich in zwei unabhängige Nachbargebäude auf. Beide kommen, mit einer Höhe von 6 Stockwerken, auf eine Außenhautfläche von insgesamt fast 10.000 m2in einer Rasterform, die sich aus Sichtmodulen und blickdichten Bereichen zusammensetzt, die die lichten Höhen des Gebäudes und die horizontalen Aufteilungen zwischen den Stockwerken mit Präzision hervorheben. Die über 750 Module im Sichtbereich (ca. 3.700 m2) sind teilweise isoliert und teilweise durch eine modulare Vorhangfassade zusammengefügt. Die über 3.000 m2 blickdichten Bereiche in den Büroetagen setzen sich aus Metallverkleidungen zusammen, die über die untere Ebene der Fassade herausreichen. Das Erdgeschoss und das Dachgeschoss wurden mit 1.300 m2 Stick-Vorhangfassade aus Stahl und Aluminium versehen.

Klient

Lang & Cie

Architect

KSP Jürgen Engel Architekten

Jahr

2018