Krankenhaus IMED

Valencia. Spanien

Der Bau, mit einer bebauten Fläche von 37.000 m2 und insgesamt 217 Zimmern, ist ursprünglich ein Projekt, das für Büros bestimmt war.

Das neue Krankenhaus von Valencia befindet sich an der Kreuzung der V-35 und der Umgehungsstraße Ronda Norte und setzt auf die modernsten technologischen und architektonischen Medien, die sein Ziel widerspiegeln, eine erstklassige, auf Innovation basierende Gesundheitsversorgung zu gewährleisten. Es handelt sich um ein besonderes Gebäude, das mit einer Technologie ausgestattet ist, die auf Nachhaltigkeit und Umweltzertifikate ausgelegt ist.

Diesen Kriterien folgend wurde ein Gebäude errichtet, zu dessen Besonderheiten eine Außenverglasung und eine einzigartige Metallabdeckung gehört, die einen Teil des Gebäudes abdeckt und ermöglicht, die Energieeffizienz zu verbessern.

Die Volumetrie geht von den beiden Zylindern des ursprünglichen Vorschlags aus und konfiguriert ein kompaktes und eindrucksvolles Bild. Es hat eine große Brücke, die die zwei Hauptstrukturen in der Höhe des 9. und 10. Stockwerks verbindet. Die Nutzung des Tageslichts und dessen Einfluss auf die Gemütsverfassung des Patienten, ist ein weiteres Element, das beim Entwurf des Gebäudes berücksichtigt wurde.

Klient

IMED Hospitales

Architect

Francisco Nebot y Luis R. Benito

Jahr

2017